Behandlungsablauf
IMG_0530

Bei unserem ersten Gespräch werden wir ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen/Ihrem Kind durchführen. Hierbei werden die Wünsche und die Fragen erörtert, die Sie zu uns geführt haben. So können wir entsprechend ein Konzept für die Behandlung entwickeln und Ihnen anschaulich den Ablauf darstellen.

Hierbei werden die Wünsche und die Ziele der Behandlung besprochen. Für die genaue Einschätzung des Behandlungsfalles ist es erforderlich, eine exakte Diagnostik mittels 3d-Modellen der Kiefer und Kieferlage zu einander und bildgebender Verfahren zu erstellen.

In dieser Erstuntersuchung wird bei gesetzlich versicherten Patienten bereits eine Einstufung der Indikationsgruppe (KIG) erfolgen, die maßgeblich für die Erstattung der Behandlungskosten bei den gesetzlichen Krankenversicherungen ist. Bei privatversicherten Personen gilt die medizinische Notwendigkeit, die bei Fehlstellungen der Zähne in der Regel gegeben ist.

Es wird im Anschluss ein Behandlungsplan für die Therapie formuliert, der beim folgenden Termin besprochen und bei den Kostenerstattern eingereicht wird. Therapiemittel werden eingesetzt und erläutert, wie diese getragen und angewandt werden.

Computergestützte Analysen der Modelle und der bildgebenden Verfahren unterstützen uns darin, qualitativ hochwertige Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Wir legen großen Wert auf die Stabilität der Ergebnisse im Anschluss an eine Behandlung und beraten Sie hierzu umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten der Retentionsphase.